Neubau Galgenbucktunnel

Der Galgenbucktunnel unterquert die Gemeinde Neuhausen am Rheinfall in Kanton Schaffhausen. Er verläuft vom Portal Engi im Westen zum Portal Bahntal im Osten und hat eine Gesamtlänge von 1.2 km. Das Gesamtbauwerk besteht aus zwei Tagbaustrecken bei den Portalen sowie der dazwischen liegende bergmännischen Strecke von 1'060 m Länge. Diese wird vom Voreinschnitt Engi in Richtung Bahntal im Sprengvortrieb aufgefahren. Kurz vor dem Voreinschnitt Bahntal wird der Tunnel Charlottenfels der DB mit einem minimalen Abstand von 5.5 m schleifend unterquert. Die beiden Voreinschnitte liegen in schwierigen Baugrundverhältnissen und wurden mit vertikalen rückverankerten Bohrpfahlwänden gesichert.

Der Voreinschnitt Engi besteht aus einer 80 m langen und maximal 23 m tiefen Baugrube mit einem vertikalen Baugrubenabschluss. Die Projektierung und Ausführung des vertikalen Baugrubenabschlusses war sehr anspruchsvoll. Zur Gewährleistung der Sicherheit wurde die Baugrube automatisch überwacht.

Die Lüftungs- und Elektrozentrale UV Engi hat 3 Geschosse und ist beidseitig des Tagbautunnels angeordnet. Die konstruktive Umsetzung der sehr komplexen Raumgeometrie inkl. Treppenhaus des Fluchtwegs als Umhüllende des Tagbautunnels ist elegant gelöst. Ebenso die geschickte Anordnung des Abluftkanals über der Decke des Tagbautunnels hin zum Ventilatorenraum und weiter zum Abluftkamin. Die UV-Engi ist komplett im Untergrund eingebunden und mit einer braunen Abdichtung (Bentonit) gegen Wassereintritt geschützt JAUSLIN STEBLER erbringt die Arbeiten innerhalb der Ingenieurgemeinschaft Galgenbuck.

 

Projektbezeichnung: N04/06 Galgenbucktunnel, Los 2 Voreinschnitt Engi
Bauherrschaft: Bundesamt für Strassen ASTRA, Filiale Winterthur
Funktion der Bauten: Strassentunnel, Zubringer Nationalstrasse
Zeitraum Projektierung: 2009 - 2018
Zeitraum Ausführung: 2012 - 2019
Baukosten: Gesamtprojekt CHF 120 Mio.
Merkmale:
  • Gesamtlänge 1'138 m von Portal Engi bis Portal Bahntal
  • Zwei kurze Tagbaustrecken bei beiden Portalen inkl. Zentralen
  • 1'061 m bergmännische Strecke
  • Unterquerung Bahntunnel Charlottenfels der DB
  • 124 m Gegenvortrieb mit Soniderstollen (2 Paramentstollen)
Funktion und Leistungen im Projekt: Detailprojekt, Ausschreibung, Erstellung Ausführungsprojekt, Bauleitung, Inbetriebnahme/Abschluss