Strassenausbau Eisenbahnweg, Goldau

Die Gemeinde Arth erstellt in Goldau eine neue Erschliessungsstrasse mit Trottoir zum kantonalen Berufsbildungszentrum und zur Pädagogischen Hochschule. Zu einem späteren Zeitpunkt ist eine Verlängerung der Strasse bis zum Knoten Autobahn A4 / Gotthardstrasse geplant. Die Strasse führt ab dem SBB-Areal beim Stellwerk durch ein Industriegebiet zu den Schulanlagen und ersetzt den bisherigen Fussweg. Die Ausbaulänge beträgt rund 250 m. Der Projektperimeter liegt im Schuttkegel des Bergsturzgebiets Goldau. Entsprechend herrschen heterogene Baugrundverhältnisse in unterschiedlicher Mächtigkeit mit Stein- und Blockeinschlüssen (Nagelfluh) sowie siltig-tonigen Bodenmaterialien vor.

Projektbezeichnung:Ausbau Eisenbahnweg Goldau
Bauherrschaft: Gemeinde Arth, Abt. Bau-Planung
Funktion der Bauten: Erschliessungsstrasse
Zeitraum Projektierung/Ausführung: 2011 - 2014
Baukosten des Projekts: ca. CHF 1.5 Mio.
Merkmale:
  • Fachgebiete: Strassenbau, Kunstbauten und Werkleitungen
  • Sicherstellung sämtlicher Zufahrten angrenzende Industriebetriebe während Bauzeit
  • Koordination mit verschiedenen Werken
  • Koordination der Bauphasen mit allen beteiligten Grundeigentümern
  • Teilweise felsiger Untergrund (Nagelfluh)
Funktion und Leistungen im Projekt:
  • Submission und Ausführungsprojekt
  • Entwässerungsplanung
  • Gesamtkoordination und Terminplanung
  • Bauleitung
  • Abschluss und Schlussdokumentation