Aesch BL, Zubringer Pfeffingerring

Mit dem Projekt Zubringer Pfeffingerring entsteht eine neue Verbindungsstrasse zwischen der Kantonsstrasse Pfeffingerring in Aesch BL und dem Anschluss A18. Die Kreuzung der Hauptstrasse und der BLT wird mittels eines Unterführungsbauwerks realisiert. Mit Rampenbauwerken werden die Anschlüsse von der Hauptstrasse an die A18 ausgeführt. Ein Kleintierdurchlass gewährleistet den Vernetzungsstreifen. Die Fahrbahnen werden mit lärmminderndem Belag umgesetzt. Ziele sind die Verbesserung des Verkehrsflusses, eine leistungsfähige Erschliessung des Gewerbegebiets Aesch-Nord sowie die Entlastung der Wohn- und Dorfkerngebiete, insbesondere im Bereich der Kreuzung Arlesheimerstrasse/Hauptstrasse.

 

Projektbezeichnung: Aesch Zubringer Pfeffingerring
Bauherrschaft: Kanton Basel-Landschaft
Funktion der Bauten: Anschluss an die HLS  A18, Verkehrs- und Transportanlage Strasse
Zeitraum Projektierung: 2014 - 2016
Zeitraum Ausführung: 2017 - 2020
Baukosten des Projektes: ca. CHF 14 Mio.
Merkmale:
  • Fachgebiete Strassenbau und Kunstbauten (insbesondere Einschub, Bohrpfähle, LSW, SM)
  • Grundwasserschutzzone
  • Seltene Tiere und Pflanzen
  • Bauen unter Verkehr
  • HLS und Kantonsstrassen
Funktion und Leistungen im Projekt:
  • Projektverfasser Strassenbau und Kunstbauten
  • Örtliche Bauleitung
  • Planung und Betreuung, Realisierung bis Inbetriebnahme
  • Qualität, Kosten- und Terminkontrolle für Bauherrschaft