Neubau Galgenbucktunnel, Baugrube Voreinschnitt Engi

Der Galgenbucktunnel unterquert die Gemeinde Neuhausen am Rheinfall in Kanton Schaffhausen. Er verläuft vom Portal Engi im Westen zum Portal Bahntal im Osten und hat eine Gesamtlänge von 1.2 km. Das Gesamtbauwerk besteht aus zwei Tagbaustrecken bei den Portalen sowie der dazwischen liegende bergmännischen Strecke von 1'060 m Länge. Diese wird vom Voreinschnitt Engi in Richtung Bahntal im Sprengvortrieb aufgefahren. Der Voreinschnitt Engi besteht aus einer 80 m langen und maximal 23 m  tiefen Baugrube mit einem vertikalen Baugrubenabschluss. Die Projektierung und Ausführung der rückverankerten Pfahlwand war bedingt durch die schwierigen geotechnischen Baugrundverhältnisse sehr anspruchsvoll. JAUSLIN STEBLER arbeitet in diesem Projekt innerhalb der Ingenieurgemeinschaft Galgenbuck.

Projektbezeichnung: N04/06 Galgenbucktunnel, Los 2 Voreinschnitt Engi
Bauherrschaft: Bundesamt für Strassen ASTRA, Filiale Winterthur
Funktion der Bauten: Strassentunnel, Zubringer Nationalstrasse
Zeitraum Projektierung: 2009 - 2011
Zeitraum Ausführung: 2012 - 2013
Baukosten: Gesamtprojekt CHF 120 Mio., davon Voreinschnitt Engi CHF 6 Mio.
Merkmale:
  • Maximale Aushubtiefe: 23 m
  • Baugrubenaushub: 40'000 m3
  • Bohrpfähle: 157 Stück, Gesamtlänge 2'215 m
  • Vorgespannte Anker: 353 Stück, Gesamte Bohrlänge 11'250 m
Pläne:
Funktion und Leistungen im Projekt: Detailprojekt, Ausschreibung, Erstellung Ausführungsprojekt, Bauleitung, Inbetriebnahme/Abschluss