Neubau Fussgängerüberführung Mühlematt

Das Brückenbauwerk führt Fussgänger und Radfahrer über die Ergolz sowie die kantonale Hochleistungsstrasse A22. Zudem verbindet die Überführung die zwei Ortsteile von Liestal. Die Brückenbreite variiert zwischen 3.6 m und 4.6 m. Die Brücke ist ein integrales Bauwerk und kommt ohne Verschleissteile aus. Die Fahrbahnplatte aus Beton ist vorgespannt und mit einem rutschfesten Belag aus Gussasphalt versehen.

Projektbezeichnung: Neubau Fussgängerüberführung Mühlematt, Liestal
Bauherrschaft: Bau- und Umweltschutzdirektion des Kanton Basel-Landschaft
Funktion der Bauten: Überquerung der Ergolz und Hochleistungsstrasse A22 für Fussgänger und Velofahrer
Zeitraum Projektierung: 2006 – 2011
Zeitraum Ausführung: 2010 – 2012
Baukosten: CHF 2.5 Mio.
Merkmale:
  • Fundation mittels Mikropfähler, bei Pylon mit Ortbetonbohrpfähler
  • Gestamtlänge inkl. Rampen 182 m
  • Maximale Rampensteigung 6%
  • Voll verschlossene Schrägseile mit Durchmesser 60mm, vorgespannt
  • Zugängliche, kontrollierbare Verankerungsstellen der Schrägseile
  • Ab einem darunterliegenden Parkplatz kann die Fussgängerüberführung über eine Wendeltreppe (Treppenturm) erreicht werden.
  • Projektbearbeitung im Rahmen eine INGE
Funktion und Leistungen im Projekt: Vorprojekt, Bauprojekt, Ausführungsprojekt, Erstellung der Ausschreibungsunterlagen für Tragkonstruktion und für Geländer