Lärmgutachten und Controlling Wasserstoff-Produktionsanlage

Carbagas AG hat auf dem Industrieareal der Firma Solvay in Zurzach eine neue Wasserstoff-Produktionsanlage erstellt. Nach der Inbetriebnahme hat JAUSLIN STEBLER im September 2004 in unmittelbarer Nähe der Anlage und an ausgewählten kritischen Standorten in der Nachbarschaft der Gemeinden Zurzach und Rekingen Schallpegelmessungen durchgeführt. Um Störgeräusche wie Strassenverkehrslärm weitgehend auszuschliessen, hat man die Messungen nachts durchgeführt. Die Resultate wurden in einem Lärmgutachten ausgewiesen und gegenüber den Grenzwerten der Lärmschutz-Verordnung beurteilt. Die Schallausbreitungsberechnungen aus Emissionsdaten haben unsere Spezialisten mit dem Computerprogramm Cadna-A durchgeführt und mit den Echtzeitmessungen abgeglichen.

Die Betreiberfirma Carbagas AG liess nach 10 Jahren Betrieb an den gleichen Messstandorten wie im Jahre 2004 eine Kontrollmessung durchführen. Die Anlage wurde für die geplante Messung im Oktober 2014 auf Volllast (100%) programmiert. Gleichzeitig wurden emissions- wie immissionsseitig in Rekingen und Zurzach während der Nacht Schallpegelmessungen durchgeführt. Der Vergleich mit den Werten von 2004 zeigt: Die Lärmsituation hat sich innerhalb von 10 Jahren im positiven Sinn nicht verändert.

Projektbezeichnung: Lärmgutachten Wasserstoff-Produktionsanlage, Perimeter: Zurzach-Rekingen
Bauherrschaft: Carbagas AG, Zurzach
Zweck der Schallpegelmessung: Beurteilung der Neuanlage sowie der Gesamtanlage gegenüber den Belastungsgrenzwerten der Lärmschutz-Verordnung. Einhaltung resp. Verminderung der Schallpegelwerte durch den Industrielärm gegenüber der benachbarten Bevölkerung.
Zeitraum Ausführung: Beurteilung nach Inbetriebnahme (2004) und selbst auferlegtes Controlling nach 10 Jahren Betriebsdauer (2014)
Funktion und Leistungen im Projekt: Gesamtbeurteilung der Lärmsituation und Controlling als Bestandteil der projektbedingten Nachhaltigkeit.