Lärmschutz N3-Anschluss Luzernerring, Basel

Der Anschluss der Nationalstrasse am Luzernerring wurde 2008 fertiggestellt. Bei Kontrollmessungen 2012 im Auftrag des ASTRA hat die JAUSLIN STEBLER AG Überschreitungen der Immissionsgrenzwerte der LSV sowohl vom Strassenverkehr als auch vom Geräusch der Strahlventilatoren in den beiden Richtungstunneln festgestellt. Die Strahlventilatoren müssen eine konstante Strömungsgeschwindigkeit zur Verhinderung eines Rauchkurzschlusses im Ereignisfall in der Stammlinie aufrechterhalten.

Im Auftrag des Tiefbauamts Nationalstrassen erfolgte 2014 eine konzeptionelle Untersuchung verschiedener Massnahmen, der damit erreichbaren Lärmminderung sowie deren Kosten-Nutzen-Verhältnis.

Von Ende 2015 bis Ende 2016 wurde im Rahmen eines Grossversuches die Steuerung der Strahlventilatoren angepasst und die Wirksamkeit dieser Massnahme anhand von Schallpegelmessungen beurteilt.

In 2017 wurden die Wände des Tunnelportals sowie die Rampenwände schallabsorbierend verkleidet. Die Kontrolle der Wirksamkeit erfolgte anhand von Schallpegelmessungen vor und nach der Realisierung. Da die Messwerte auch durch die Lokalstrasse Luzernerring stark beeinflusst wurden, konnte die effektive Wirksamkeit der Verkleidungs-Massnahme nur anhand einer Lärmberechnung mittels Cadna-A ermittelt werden, wobei die Messwerte der Modellkalibrierung dienten.

 

Projektbezeichnung: Lärmschutz Anschluss Luzernerring
Bauherrschaft: Bau- und Verkehrsdepartement Basel-Stadt, Tiefbauamt Nationalstrassen
Zeitraum Ausführung: 2014 - 2017
Funktion und Leistungen im Projekt:
  • Erstellen eines Nachbesserungskonzeptes Lärmschutz inkl. Lärmberechnung mittels Cadna-A und Ermittlung der Schallausbreitung in den Richtungstunneln mittels Cadna-R, Beurteilung gemäss Anhängen 3 und 6 der LSV, Schätzung der Massnahmenkosten und Ermittlung des Kosten-Nutzen-Verhältnisses
  • Messen des Geräusches der Strahlventilatoren bei gesperrtem N3-Anschluss und bei verschiedenen Betriebszuständen als Grundlage für die Lärmbeurteilung
  • Beurteilen der nächtlichen Lärmbelastung durch Strahlventilatoren anhand der täglichen Laufzeitprotokolle während dem Grossversuch
  • Schallpegelmessungen mit begleitender Verkehrszählung vor und nach Realisierung der Akustikverkleidung, Berechnen der effektiven Lärmminderungswirkung mittels Cadna-A.