Kanalsanierung Friedensgasse, Basel-Stadt

Die Kanalisationen in der Stadt Basel werden vom Tiefbauamt regelmässig auf ihren Zustand hin untersucht, um die Sanierung der Leitungen rechtzeitig zu Planen. Aus diesen Untersuchungen ergeben sich Sanierungsprojekte für die Kanalisationen. In den meisten Fällen können diese Leitungen saniert werden, ohne die Leitung auswechseln zu müssen. Mit dem sogenannten Inliner-Verfahren ist keine Aufgrabung notwendig, sondern es wird ein Schlauch in die Kanalisation eingezogen, der ausgehärtet wird und so ein neues Rohr im alten bildet. Gleichzeitig werden die Anschlussleitungen der Liegenschaften mit dem gleichen Verfahren saniert. Hier ist gegebenenfalls die Erstellung eines Kontrollschachtes notwendig. JAUSLIN STEBLER war für das Bau- und Ausführungsprojekt, die Submission und die Bauleitung zuständig.

 

Projektbezeichnung: Kanalisation Friedensgasse, Basel-Stadt
Bauherrschaft: Tiefbauamt Basel-Stadt und Liegenschaftseigentümer
Funktion der Bauten: Abwasserentsorgung
Zeitraum Projektierung/Ausführung: 2012 - 2014
Baukosten: CHF 310'000
Planungssumme: CHF 60'000
Merkmale:
  • Inliner in öffentliche Kanalisation mit einer Länge von 430 m, bestehend aus Eiprofilen 500/700 mm und 600/900 mm
  • Erstellen von 21 Hausanschluss-Schächten
  • Sanierung von 33 Grundstück-Anschlussleitungen
Funktion und Leistungen im Projekt: Bau- und Ausführungsprojekt, Submission, Bauleitung und Abschlussdokumentation