Erneuerung Greifengasse und Mittlere Brücke

Die Greifengasse gehört zu den beliebtesten Einkaufsstrassen Basels. Zusammen mit der mittleren Rheinbrücke ist sie Teil des Innenstadtperimeters und übernimmt gleichzeitig eine wichtige Verbindungsfunktion. Die Gestaltung der Strasse und das städtische Mobiliar entsprachen nicht mehr den aktuellen Anforderungen und Standards. Zudem erfüllte die Haltestelle Rheingasse nicht die gesetzlichen Anforderungen an einen hindernisfreien Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln. Im Abschnitt Schifflände bis Claraplatz wechselte die BVB die Dämmung und den Gleiskörper komplett aus. Diverse Werke führten koordiniert Erhaltungsmassnahmen an ihren Netzen aus. In der Greifengasse wurden die Trottoirbereiche gemäss Gestaltungskonzept Innerstadt mit Plattenbelägen aus Alpnacher Quarzsandstein belegt.

Projektbezeichnung: Erneuerung Greifengasse/Mittlere Rheinbrücke, Basel
Bauherrschaft: Tiefbauamt Basel-Stadt, BVB, IWB, Swisscom und Sunrise
Zeitraum Projektierung/Ausführung: 2016 - 2018
Baukosten: CHF 5.4 Mio.
Merkmale:
  • Strassen- und Gleisprojekt innerstädtisch (Abschnitt 400m)
  • Kombinierte Bus- und Tramhaltestellen mit Betonfahrbahn, Infundo-Stahltrogsystem und Haltestellenmöblierung
  • Umbau Einstieg ELT und Schachtkammern
  • Trottoirüberfahrten bei einmündenden Seitenstrassen
  • Trottoirbelag mit Alpnacher Quarzsandstein
  • Erschwerter Bauablauf für Aufrechterhaltung des Velo- und Fussgängerverkehrs
  • Aufrechterhaltung Zulieferung Gastro- und Gewerbebetriebe
  • Teilweise 2-Schichtbetrieb und acht Wochen Vollsperrung für Brückenabdichtung und Gleisbau
Funktion und Leistungen im Projekt: Bauherrenunterstützung und Ausführungsprojekt Umgestaltung Oberfläche (für TBA BS) und Gleisanlagen (für BVB), Oberbauleitung während der Ausführung, Submission und Fachbauleitung Gleisbau (für BVB)