Laserscanning Felswände, Bärschwil

Für die Planung von Massnahmen zur Reduktion von Gefahren von Felswänden an der Kantonsstrasse benötigt der zuständige Geotechniker Profile durch die Felswand und Bildmaterial. Da die Wand nur sehr schwer zugänglich ist, bietet sich die Scanningmethode an.

Projektbezeichnung: Objekt 1026-Bärschwil Station, Delsbergerstrasse
Auftraggeber: Bau- und Umweltschutzdirektion Kanton Basellandschaft
Zweck der Vermessung: Planung von Massnahmen zur Reduktion von Gefahren von Felswänden an der Kantonsstrasse
Zeitraum Ausführung: Februar 2015: ca. 2 Arbeitstage (Scanningaufnahmen, inklusive Fixpunktenetz erstellt und Auswertung im Büro)
Merkmale:
  • Erstellung eines 3-dimensionalen Fixpunktenetzes für die registrierte Scanningmethode
  • Scannen der 180m langen Felswand (Arbeiten vor Laubaustrieb wegen wenig Bewuchs, gute Lichtverhältnisse für Bildmaterial)
  • Auswertung mittels 3D-Scanningsoftware:
    • Automatische Berechnung Oberfläche Felswand (Eliminierung von Störfaktoren, wie zum Beispiel Autos auf der Kantonsstrasse, Vegetation, etc.)
    • Vermaschung auch bei Überhängen ohne Probleme möglich
    • Automatische Berechnung Querprofile durch Felswand entlang einer vorgegebenen Achse
    • Darstellung in einer Modellansicht
  • Bereitstellung Online-Dienst (gratis Plugin) für das Messen in der Punktwolke (Koordinaten und Distanzen) für nachträgliche Messungen
Funktion und Leistungen im Projekt: Gesamtleistung von Feldaufnahmen bis Datenabgabe