Laserscanning WIR-Bank

Für die Planung eines Umbaus des WIR-Bank Gebäudes in Basel benötigt der Architekt aktualisierte Bestandespläne. Mittels des Scanningverfahrens hat JAUSLIN STEBLER AG auf einfache Art und Weise die Räumlichkeiten und Fassadenansichten der Liegenschaft zentimetergenau gescannt. Anschliessend berechneten unsere Spezialisten ein virtuelles, dreidimensionales Modell, welches die Liegenschaft realitätsgetreu abbildet. Über bereitgestellte Auswertesoftware wurden Grundrisse, Fassadenansichten und Schnitte berechnet und in einem CAD-Programm als Vektordaten gezeichnet.

Projektbezeichnung: Umbau WIR-Bank, Basel (Bestandesaufnahme, Laserscanning)
Auftraggeber: Architektur Rolf Stalder AG
Zweck der Vermessung: Aktualisierung der Bestandespläne zwecks Umbau der Liegenschaft
Zeitraum Ausführung: Juni/Juli 2015: ca. 5 Wochen
Merkmale:
  • Temporäres Befestigen von Referenzmarken (450 Targets) für die Scanaufnahmen
  • Bestandesaufnahmen der Fassaden und aller Innenräume (ca. 250 Scanstationen)
  • Pro Innenraum wurden ca. 20 Minuten benötigt (Targets anbringen, scannen, Kontrollmasse mit Distometer, Fotos für Dokumentation)
  • Registrierung und Bereinigung der Punktwolken (9 Milliarden Punkte) im Büro
  • Bereitstellung Online-Dienst (gratis Plugin) für das Messen in der Punktwolke (Koordinaten und Distanzen) für verschiedenste Fachleute (z.B. Elektro-, Heizungs- und Lüftungsplaner)
  • Auswertung von 8 Grundrissen, 6 Fassadenansichten und 6 Schnitten als Vektordaten
Funktion und Leistungen im Projekt: Gesamtleistung von Feldaufnahmen bis Datenabgabe