Killwangen-Spreitenbach, Niveaufreie Einfahrt Wettingen-RBL

Zurzeit besteht ein Kreuzungskonflikt zwischen Personen- und Güterverkehr im Raum Killwangen-Spreitenbach. Das Projekt soll eine konfliktfreie Verkehrsführung und Leistungssteigerung im Knoten Killwangen sowie eine Entflechtung von Güter- und Personenverkehr ermöglichen. Aufgrund der engen Platzverhältnisse zwischen Fluss und Bahnlinie, entsteht ein Lehnenviadukt entlang dem Limmatufer. Zudem sind im Westkopf von Killwangen-Spreitenbach diverse Umbauten an der Gleisanlage geplant. JAUSLIN STEBLER ist innerhalb der INGE für den Trasse- und Werkleitungsbau, die Gleisentwässerung, die Bahntechnik sowie für die Terminplanung und Fachbauleitung zuständig. 

 

Projektbezeichnung: Killwangen-Spreitenbach, Niveaufreie Einfahrt Wettingen-RBL (Lehnenviadukt)
Bauherrschaft: Schweizerische Bundesbahnen AG (SBB)
Beteiligte Firmen: INGE SLW-KLW mit Locher Ingenieure AG und Bänziger Partner AG
Zeitraum Projektierung/Ausführung: 2007 - 2016
Investitionssumme: ca. CHF 72 Mio.
Merkmale:
  • Bauen unter Betrieb
  • Behandlung von Einsprachen
  • Schwierige geologische Verhältnisse (Uferbereich der Limmat)
  • Enge Platzverhältnisse
  • Baustellenlogistik

Funktion und Leistungen im Projekt:

  • Federführung innerhalb der INGE
  • Trassebau, Werkleitungsbau, Entwässerung
  • Koordination Bahntechnik
  • Terminplanung
  • Fachbauleitung
  • Vorprojekt bis Inbetriebnahme