Lärmschutzwand Kaiseraugst, SBB-Ergolzbrücke

Die SBB-Brücke über die Ergolz zwischen Kaiseraugst (AG) und Augst (BL) wies auf der Nordseite eine etwa 126 m lange Lärmschutzwandlücke auf. Diese Lücke führte dazu, dass verschiedene Wohnliegenschaften in Kaiseraugst empfindlich durch den Bahnlärm gestört wurden.

Die Gemeinde Kaiseraugst beauftragte JAUSLIN STEBLER, die Machbarkeit und die Auswirkungen einer Schliessung der Lärmschutzwandlücke zu prüfen. Die Akustische Variantenprüfung ergab, dass mit einer durchgehenden Lärmschutzwand von 2 m Höhe ab Schienenoberkante auf der SBB-Ergolzbrücke eine lärmmindernde Wirkung von maximal 10 dB erzielt werden könnte. Die entspricht gefühlt einer Halbierung des empfundenen Lärms.

Gemäss Sanierungsprogramm wurde die Lücke anschliessend mit einer neuen Lärmschutzwand mit einer Länge von 126 m, einer Höhe von 2.40 m und einer Gesamtfläche ca. 305 m² geschlossen. JAUSLIN STEBLER bearbeitete die Akustische Variantenprüfung sowie das gesamte Projekt vom Vor-/Bauprojekt bis zur Inbetriebnahme.

Projektbezeichnung: Schliessen der Lärmschutzlücke SBB-Ergolzbrücke
Bauherrschaft: Gemeinde Kaiseraugst
Funktion der Bauten: Lärmschutzwand auf Bahnbrücke
Zeitraum Projektierung: 2008 - 2010
Investitionssumme: ca. CHF 300'000
Merkmale:
  • Akustische Variantenprüfung und Akustische Dimensionierung der Lärmschutzwand
  • Bauen mit geringer Einschränkung des Bahnbetriebes (nächtliche Sperrpausen)
  • Montage der Dübel und Stahlstützen mittels Arbeitsbühnen von der Talseite aus (keine Behinderung des Bahnverkehrs)
Funktion und Leistungen im Projekt: Akustische Untersuchungen und Dimensionierung, Vor-/Bauprojekt, Inbetriebnahme