SBB, Entflechtung Basel-Muttenz

Die Entflechtung Basel-Muttenz entlastet die dicht befahrene östliche Ausfahrt des Bahnhofs Basel SBB. Dank ihr fahren die S-Bahn-Züge künftig systematisch und kreuzungskonfliktfrei via Güter- und Rangierbahnhof Basel nach Liestal und Rheinfelden. Die vier Hauptelemente sind neue Zugfahrstrassen im Güterbahnhof Basel, ein Bahnbrückenbauwerk beim Donnerbaumquartier, Ausbauten im Bahnhof Muttenz sowie eine Südumfahrung durch den Rangierbahnhof in Muttenz. Dazu gehören auch die Ertüchtigung der Birsbrücke, diverse Stützbauwerke im Hang Schänzli, der Ersatzneubau der Passerelle Hagnau und der Umbau des Bahnhofareals inkl. Bushof in Muttenz. Nach Inbetriebnahme ist im Zusammenspiel mit weiteren Ausbauten die Grundlage für mehr Zugsverbindungen geschaffen.

Weitere Infos

Projektbezeichnung: Entflechtung Basel-Muttenz
Bauherrschaft: Schweizerische Bundesbahnen AG (SBB)
Funktion der Bauten: Verkehrs-/Transportanlagen Bahn, Strasse und Kunstbauten
Beteiligte Firmen: Generalplanergemeinschaft «GPG Muttenz_4» mit dsp Ingenieure + Planer, Basler & Hofmann und TBF + Partner sowie den Subplanern Theo Hotz, epag engineering und BBG+ Büro für Bahntechnik GmbH
Zeitraum Projektierung/Ausführung: 2014 - 2026
Investitionskosten: rund CHF 300 Mio.
Merkmale:
  • Neue Zugfahrstrassen im Güterbahnhof Basel
  • Ausbau Bahnhof Muttenz mit neuer Personenunterführung
  • Erstellung Südumfahrung durch den Rangierbahnhof Muttenz
  • Erstellung und Instandsetzung diverser Kunstbauten
  • Ausführung unter Betrieb und mit diversen Nachbarprojekten
  • Komplexes Umfeld im dicht bebauten Bestand
Funktion und Leistungen von JAUSLIN STEBLER im Projekt:
  • Mitarbeit in den Projektierungsphasen 3 inkl. Geomatik
  • Lead in den Teilphasen Ausschreibung bis Inbetriebnahme, Gesamtleitung, Chefbauleitung und örtl. Bauleitung in der Realisierungs- und Inbetriebnahmephase inkl. sämtlichen Bauherrenvermessungs- und geodätischen Überwachungsleistungen