Limmattalbahn

Das Limmattal gehört zu den am stärksten wachsenden Regionen im Raum Zürich. Mehr Wohnraum und mehr Arbeitsplätze verursachen mehr Verkehr in einer Region, die verkehrstechnisch bereits heute ausgelastet ist. Die geplante Limmattalbahn soll einen Grossteil des zukünftigen Mehrverkehrs übernehmen und das Limmattal optimal erschliessen.

Das Projekt der Limmattalbahn wird im Auftrag der Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich und des Departement Bau, Verkehr und Umwelt des Kantons Aargau durch die im Mai 2010 gegründete Limmattalbahn AG geführt. Die Limmattalbahn fährt als schneller Feinverteiler abgestimmt auf die S-Bahn von Zürich-Altstetten nach Killwangen. Mit insgesamt 27 Haltestellen auf der 13.4 km langen Strecke werden Altstetten sowie die Gemeinden Schlieren, Urdorf, Dietikon, Spreitenbach und Killwangen optimal erschlossen und verbunden.

Weitere Informationen zum Projekt

Visualisierungen © Architron GmbH und Raumgleiter AG, Zürich

Projektbezeichnung: Limmattalbahn
Bauherrschaft: Limmattalbahn AG, Zürich
Funktion der Bauten: Stadtbahn
Zeitraum Projektierung: 2010 - 2022
Zeitraum Realisierung: 2017 - 2022
Merkmale:
  • Länge: 13.4 km lang mit insgesamt 27 Haltestellen
Funktion und Leistungen im Projekt:
  • Projektleitung Tiefbau/Oberbauleitung ab Optimierung Bauprojekt bis Submissionen Tiefbau/Realisierung/Inbetriebnahme
  • Koordination Lose KSS und Bahntechnik
  • Koordination mit allen Querschnittmandaten wie Umwelt, BHU, Vermessung etc.
  • Unterstützung Öffentlichkeitsarbeit
  • Kosten- und Terminmanagement
  • Unterstützung Entwicklung und Umsetzung des übergeordneten Verkehrsführungskonzeptes