Schallschutzfenster als Massnahme gegen Lärm

Der Kanton Basel-Landschaft ist als Eigentümer der Gerberstrasse in Liestal für deren Lärmsanierung verantwortlich. Bei der Liegenschaft Gerberstrasse 17 wird der Alarmwert erreicht. Dies bedeutet, dass der Liegenschaftseigentümer zum Einbau von Schallschutzfenstern verpflichtet ist, wobei der Kanton die Kosten dafür übernimmt. In Zusammenarbeit mit der Ortsbildpflege des Kantons wurde das Erscheinungsbild der neuen Holzfenster definiert. Mit einem Kämpfer und Oblichtern sowie aussen aufgesetzte Quersprossen entsprechen diese nun wieder dem ursprünglichen Zustand anno 1750. In den Dachgeschossen wurden die Fenster bewusst ohne Sprossen und in der Farbe Umbragrau gehalten. Dadurch fügen sie sich optimal in die Dachlandschaft ein.

Ist es bei Ihnen auch zu laut? Dann hier melden.

Weitere Projekte

Zurück