/
/
Verlegung Hauptstrasse Salina Raurica

Verlegung Hauptstrasse Salina Raurica

In der Rheinebene zwischen Schweizerhalle und Augst befindet sich ein ca. 90 ha grosses Gebiet, das mit der Verlegung der Hauptverkehrsstrasse 3/7 vom Rheinufer weg zur Autobahn ein Schlüsselprojekt beinhaltet.

Neu verläuft die Kantonsstrasse «Rauricastrasse» weiter südlich, parallel zur Autobahn A2/A3. Damit kann unter anderem das Bauland optimal erschlossen werden.

Merkmale

Bauherrschaft:

Kanton Basel-Landschaft, Tiefbauamt

Zeitraum der Ausführung:

2019-2023

Wesentliche Projektelemente sind der Strassen-Neubau , drei neue Verkehrsknoten , die Strassenentwässerung , zwei Strassenabwasserbehandlungsanlagen, zwei Unterführungen, fünf Kleintierdurchlässe, eine Lärmschutzwand, Lärmschutzdamm , die Strassen-Umgestaltung zur Langsamverkehrsachse, Belagsinstandsetzung und Knoteninstandsetzung, provisorischer Busbahnhof, verschiedene Strassen-Anpassungen sowie eine temporäre ÖV-Spange.

Projektübersicht Zahlen & Fakten

Projektbezeichnung: Salina Raurica, Verlegung Hauptverkehrsstrasse 3/7 (Neubau/Rückbau)

Bauherrschaft:  Kanton Basel-Landschaft, Tiefbauamt 

Zeitraum Projektierung/Ausführung:2011-2017 und 2019-2023

Baukosten: ca. CHF 42 Mio.

Funktion und leistungen im Projekt

STRASSENBAU 

  • Bearbeitung der Phasen Vorprojekt, Bauprojekt und Bewilligungsverfahren, Ausführungsprojekt, Submission und Realisierungsphase bis Inbetriebnahme/Abschluss
  • Planung, Projektierung und Bauleitung von:
    • der gesamte Strassen-Neubau
    • drei neue Verkehrsknoten (Normal- und Grosskreisel)
    • die Strassenentwässerung
    • zwei Strassenabwasserbehandlungsanlagen (SABA)
    • zwei Unterführungen (eine konventionelle und eine eingeschobene Unterführung)
    • fünf Kleintierdurchlässe
    • eine Lärmschutzwand
    • ein Lärmschutzdamm
    • die Strassen-Umgestaltung zur Langsamverkehrsachse
    • einen provisorischen Busbahnhof
    • Belagsinstandsetzung der Frenkendörferstrasse und Knoteninstandsetzung in Augst
    • verschiedene Strassen-Anpassungen sowie eine temporäre ÖV-Spange
    • Hilfsbrücke zur Aufrechterhaltung des Bahnverkehrs

BAUVERMESSUNG und ÜBERWACHUNGSMESSUNG

Für den Neubau der Trasse, der Werkleitungen und der Strassen- und Bahnunterführung sind ein Baufixpunktnetz sowie diverse Bestandsaufnahmen und Absteckungsarbeiten nötig.

  • Erstellung, Ergänzung und Unterhalt eines Baufixpunktnetzes
    in Lage und Höhe
  • Bauabsteckung der Neubautrasse, der Kunstbauten und Strassenknoten
  • Vermessungstechnische Bestandsaufnahmen mit Einmessung der Werkleitungen
  • Kontrollmessung der Unternehmerabsteckungen
  • Zustandserfassung der Nachbargebäude mittels Rissprotokollen
  • Erstellung von Passpunkten für die Aufnahmen per ALS
  • Auswertung der Airborne-Laser-Scanning Messdaten zu einem digitalen Geländemodell über den gesamten Projektperimeter
  • Erstellung von Orthofotos
  • Erstellung von Luftbildvideos über Drohnenbefliegung

SPEZIALTIEFBAU

  • 112 vorgespannte Litzenanker mit beschränktem Korrosionsschutz und Schmelzdose für den Rückbau
  • 64 Kleinbohrpfähle ROR 323.9
  • Spritzbetonausfachung
  • Anker- und Pfahlversuche

Haben Sie ähnliche Herausforderungen?

Schreiben Sie uns
*Pflichtfelder

Weitere Projekte

Eine Übersicht unserer Projekte. Weitere Projektbeschriebe finden Sie in den einzelnen Fachbereichen.

Kontaktformular